Benefizkonzert mit Artis Astra

Das Ensemble Artis Astra präsentierteThe Spirits of the Air” während derLangen Nacht der Kirchen“ im Mai 2018 mit Barockmusik von Henry Purcell. Dieses Benefizkonzert wurde zugunsten von „HAART – STOP HUMAN TRAFFICKING“, einem Projektpartner der Jesuitenmission, organisiert.

Unsere Gemeinsamkeit ist die Liebe zur Musik.                   
Wir waren sieben Menschen aus vier Ländern, die sich beim Studium in Wien kennengelernt hatten und nun als Ensemble miteinander musizierten:

Tamara Jagersberger (Österreich), Sopran
Alexandra Aidonopoulou (Griechenland), Alt
Gabriele Toscani (Italien), Barockvioline
Annalisa Virzì (Italien), Barockvioline
Julia Kriechbaum (Österreich), Barockviola
Lorenz Haller (Italien), Barockvioloncello
Ana Maria Ospina (Kolumbien), Cembalo

Anlässlich der Langen Nacht der Kirchen trafen wir in einer Konzertreihe aufeinander und interpretierten die Arien und Duette für Sopran und Alt des englischen Komponisten Henry Purcell (ca. 1660–1695). In seinen Liedern geht es um Liebe und Musik, um die Geister der Luft und um die lukullischen Feste – ein Bogen wieder zurück zur Musik. Sowohl die Instrumentalmusik, seine Tänze, Hornpipes und Airs, als auch seine Lieder sind feine Beschreibungen menschlicher Befindlichkeiten und Stimmungen.

Im Gleichklang der Musik schwingen.

Es war eine spezielle Stimmung an diesem Abend in Wien im 1. Bezirk: Die bis zum letzten Platz gefüllte Kirche verstärkte die Wärme und Aufmerksamkeit des Publikums und übertrug sie auf uns Musikerinnen und Musiker. Doch es war auch ein bewegendes Konzert, im wörtlichsten Sinn, ein Konzert, wo alle zusammen im Gleichklang der Musik schwingen, die Musizierenden im Ensemble und die Zuhörenden im Publikum. Diese Stimmung, der schöne Ort, der Rahmen innerhalb der Langen Nacht der Kirchen, der gute, die Anwesenheit von vielen Freunden und der Familien – all das lässt dieses Konzert einen ganz besonderen Platz in meinen Erinnerungen einnehmen.

25.05.2018 Jesuitenkirche, Wien

Kommentieren